Projekte

Projekte von 2009 bis 2016

zwischen legal und illegal Zahlreiche Projekte wurden zwischen 2009 und 2016 initiiert. Nennenswert wäre die Kooperation mit den der Rudolf Sieben Gemeinschaft sowie der ehem. Casablanca Medien g.GmbH bei der Gestaltung von Wandflächen. Diese sind bis heute erhalten. Für weniger legale Wandaktionen gab es Fotodokumentationen vor Ort. Organisiert wurden mehrere Ausstellungen u.a. im Ostpol und alten Wettbüro Dresden. Wir legten zwei kleine indie Bücher zur Dresdner Street Art zum Selbstkostenpreis auf mit geringer Stückzahl (insgesamt 75 Stck.). Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung beim Alaunpark Mülltonnen Projekt . Schützenhilfe für das erste und zweite „Lack-Streiche-Kleber“ Street Art Festival in Dresden Festival gab es ebenfalls - anfangs wurden unsere Social Media Kanäle genutzt.

Archiv

auf street-art-dresden.de das Herzstück unserer Seite sind die über 6000 Fotos welche von 2009 bis 2016 zur Dresdner Szene auf Flickr zusammengestellt wurden.
GESCHICHTE paint everything- leave nothing! Seit 2009 veröffentlichen wir Fotos zum Thema Street-Art aus Dresden im Netz - dabei ist uns eine Bandbreite von einfachen Schriftzügen bis hin zur dreidimensionalen Objekten wichtig.  Dabei wollen wir für alle Strömungen offen sein. Unten seht ihr einen alten Schriftzug unserer Seite von 2012. Zu dieser Zeit versuchten wir als Community Leute dazu bewegen uns Bilder zu senden um diese zu veröffentlichen. Die Entwicklung war aber bereits soweit voran geschritten das Facebook bzw. eine Facebook-Seite „Street Art Dresden“ mit zwischenzeitlich um die 6000 Abonnenten dieses Anliegen weit besser umsetzen konnte. Ausstellungen für urban Artists  wurden organisiert,  Künstler interviewt und  kleinere legale Paint Projekte umgesetzt.
 Archiv Link Flickr Archiv Link Flickr

    Projekte

Projekte von 2009 bis 2016

zwischen legal und illegal Zahlreiche Projekte wurden zwischen 2009 und 2016 initiiert. Nennenswert wäre die Kooperation mit den der Rudolf Sieben Gemeinschaft sowie der ehem. Casablanca Medien g.GmbH bei der Gestaltung von Wandflächen. Diese sind bis heute erhalten. Für weniger legale Wandaktionen gab es Fotodokumentationen vor Ort. Organisiert wurden mehrere Ausstellungen u.a. im Ostpol und alten Wettbüro Dresden. Wir legten zwei kleine indie Bücher zur Dresdner Street Art zum Selbstkostenpreis auf mit geringer Stückzahl (insgesamt 75 Stck.). Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung beim Alaunpark Mülltonnen Projekt . Schützenhilfe für das erste und zweite „Lack- Streiche-Kleber“ Street Art Festival in Dresden Festival gab es ebenfalls - anfangs wurden unsere Social Media Kanäle genutzt.

Archiv

auf street-art-dresden.de das Herzstück unserer Seite sind die über 6000 Fotos welche von 2009 bis 2016 zur Dresdner Szene auf Flickr zusammengestellt wurden.
GESCHICHTE paint everything- leave nothing! Seit 2009 veröffentlichen wir Fotos zum Thema Street-Art aus Dresden im Netz - dabei ist uns eine Bandbreite von einfachen Schriftzügen bis hin zur dreidimensionalen Objekten wichtig.  Dabei wollen wir für alle Strömungen offen sein. Unten seht ihr einen alten Schriftzug unserer Seite von 2012. Zu dieser Zeit versuchten wir als Community Leute dazu bewegen uns Bilder zu senden um diese zu veröffentlichen. Die Entwicklung war aber bereits soweit voran geschritten das Facebook bzw. eine Facebook- Seite „Street Art Dresden“ mit zwischenzeitlich um die 6000 Abonnenten dieses Anliegen weit besser umsetzen konnte. Ausstellungen für urban Artists  wurden organisiert,  Künstler interviewt und  kleinere legale Paint Projekte umgesetzt.
Archiv Link Flickr Archiv Link Flickr
street-art-dresden.de
street-art-dresden.de